Aus der Kreistagssitzung vom 15. Mai 2017

Die Regierung von Unterfranken hat den Haushalt des Landkreises Miltenberg für das Jahr 2017 rechtsaufsichtlich gewürdigt und den Landkreis darin bestärkt, den Weg des Schuldenabbaus konsequent weiter zu gehen. Kreiskämmerer Steffen Krämer zitierte im Kreistag am Montag, 15. Mai 2017 die wichtigsten Eckpunkte aus der Würdigung der Regierung.
Demnach seien sowohl der Haushalt wie auch die geplante Kreditaufnahme von 2,5 Millionen Euro genehmigt worden, sagte Krämer. Der Schuldenstand werde angesichts einer Tilgung von 2,5 Millionen Euro und einer Kreditaufnahme von 2,5 Millionen Euro Ende 2017 gegenüber 2016 unverändert bei 24.355.669 Euro liegen. Die Pro-Kopf-Verschuldung im Landkreis Miltenberg habe Ende 2016 bei rund 190 Euro gelegen – also rund 40 Euro unter dem Landesdurchschnitt. Im laufenden Jahr plane man einen Schuldendienst von 3,31 Millionen Euro (Tilgung von 2,5 Millionen Euro, Zinsaufwand 0,81 Millionen Euro). Dieser Schuldenstand werde allerdings bis Ende 2020 auf rund 26,9 Millionen Euro steigen, verwies Krämer auf notwendige Kreditaufnahmen in den Jahren von 2018 bis 2020 von 8,85 Millionen Euro bei gleichzeitigen Kredittilgungen von 6,35 Millionen Euro. Hier lesen Sie weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s